Der Strandvorplatz im Ostseebad Karlshagen lädt zum Verweilen einDas Ostseebad Karlshagen ist das nördlichste und jüngste Seebad auf der Insel Usedom. Bedingt durch die Geschichte Karlshagens - zunächst als Teil der Heeresversuchsanstalt Peenemünde, später als langjähriger NVA-Standort - konnte die bis in die 1930er Jahre erfolgte Entwicklung als Badeort erst nach 1990 fortgesetzt werden. Das kommt dem Ostseebad aber zugute, denn Karlshagen präsentiert sich heute als moderner, zukunftweisender Ferienort.



Vor allem für Familienurlaub und Aktivurlaub ist Karlshagen bestens geeignet. Der breite, feinsandige Strand erlaubt neben Sonnenbaden auch ausgiebiges Herumtollen. Der ausgeprägte Flachwasserbereich ist auch für kleine Kinder geeignet. Der feinandige Strand in Karlshagen hält für jeden feriengast etwas bereit: Badespaß, Fitness, Sonnenbaden, romantische Sonnenaufgänge...Der Hauptstrand ist während der Sommersaison bewacht und mit der „Blauen Flagge“ für sehr gute Wasserqualität und gepflegte Anlagen zertifiziert. Der Hauptstrandaufgang ist behindertengerecht, die Strandkorbvermieter haben auch die passenden Strandkörbe parat. Spielplätze, Minigolf, Tennisanlage und Skaterbahn sorgen ebenso für Abwechslung wie der Sportstrand mit diversen Beachvolleyball- und Wassersportmöglichkeiten. Zahlreiche Wander- und Radwanderwege führen in die umgebende Landschaft mit Wald und Wiesen.

Karlshagen erstreckt sich über rund drei Kilometer vom Ostseestrand bis zum Peenestrom, der die Insel Usedom vom vorpommerschen Festland trennt. Die Kurmuschel am Strandvorplatz ist im Sommer Treffpunkt für kulturelle VeranstaltungenDas touristische Zentrum bildet die Strandstraße mit diversen Cafés und Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Gelegenheiten zum Bummeln. Es schließt sich der Strandvorplatz mit der Konzertmuschel an, der zu jeder Tageszeit zum Verweilen einlädt und im Sommerhalbjahr durch Konzerte und andere Veranstaltung für kulturelle Abwechslung sorgt. Die Strandpromenade und der sich anschließende Kurpark eignen sich bestens zum Flanieren, Radeln, Joggen und Walken. An der Strandpromenade befindet sich auch das Naturschutzzentrum, das über die Tier- und Pflanzenwelt Usedoms und notwendige Schutzmaßnahmen zum Erhalt dieser einmaligen Naturlandschaft informiert.

Der Hafen am Peenestrom ist das maritime Zentrum des Ostseebades KarlshagenEin Muss für Karlshagen-Urlauber ist der Hafen am Peenestrom - nicht nur wegen der leckeren Fischbrötchen, die ein Fischladen hier vorhält. Der Karlshagener Hafen ist der größte im deutschen Teil Usedoms. Neben Fischereischiffen und einem Boot des Wasser- und Schifffahrtsamts liegen hier vor allem die Sportboote der Freizeitkapitäne.
Ausflugsschiffe fahren neben Karlshagen auch von Peenemünde und Zinnowitz aus - ein Blick auf die unterschiedlichen Routen der Reedereien lohnt sich.
 

Der Inselnorden rund um Karlshagen ist in (fast) alle Richtungen bestens per Fahrrad zu erkundenKarlshagen im Überblick

o diverse Restaurantbetriebe, von Imbiss und Café bis zu Spezialitätengaststätten, Lage am Strandvorplatz, in der Strandstraße und am Hafen
o vier Verbrauchermärkte, mehrere Bäckereien, Fischgeschäfte
o diverse Läden zum Shoppen und Bummeln, von Mode bis Souvenirs, von Buchhandel bis Teeladen
o Apotheke, Praxen für Allgemeinmedizin, Zahnmedizin, Physiotherapie
 

…und zum Schluss zwei besondere Ausflugstipps

www.usedom-spielzeugmuseum.deIm Spielzeugmuseum Peenemünde warten rund 25.000 Exponate aus Kindertagen auf Sie. Liebevoll in Szenen gestaltet, verführen die Ausstellungsstücke aus drei Jahrhunderten Jung und ALt zum Schmunzeln und Träumen. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.usedom-spielzeugmuseum.de.

Grill- und Fischrestaurant 'Die Flunder' in PeenemündeUnd danach laden wir Sie in unser Grill- und Fischrestaurant „Die Flunder“ im Hafen Peenemünde ein. Sie erreichen uns telefonisch unter (038371) 21994.